Licht und die persönliche Wahrnehmung

Willkommen in der Gemeinschaft der Lichtinteressierten.

Wir, die Arens GmbH & Co.KG, wollen hier zusammen mit Ihnen das Thema „LICHT“ für alle verständlich darstellen.

Zunächst möchten wir Ihnen hier einen kleinen Leitfaden an „Die Hand“ geben, um sich im „Dschungel“ der Leuchtmittel und Leuchten sicher zurecht zu finden. Dazu ist es allerdings nötig, hier einge Begriffe zu klären.

Nehmen Sie sich daher bitte die Zeit, diese Einführung eingehend zu lesen. Sie werden davon profitieren und können dann zukünftig wesentlich schneller entscheiden, welches Leuchtmittel oder welche Leuchte für Sie die richtige Wahl ist.

Beginnen wir mit den Leuchtmitteln (Die exakte Bezeichnung in der Lichttechnik, auch nach deutscher Norm, ist „LAMPE“):

  • Als Leuchtmittel (Lampen) können wir grundsätzlich alle Leuchtkörper ansehen, die von Ihnen als Anwender jederzeit selber frei erworben und ausgewechselt werden können. Sie können also selber das Leuchtmittel im, vom Hersteller der Leuchte vorgegeben Rahmen, auswählen und einsetzen.
  • Damit können Sie selber enscheiden welche „Stärke“ das Leuchtmittel haben soll (welche elektrische Leistung (Watt), wieviel Lumen und somit die Helligkeit). Gerade bei den LED-Leuchtmitteln ist die Lumenzahl entscheidend. Nur hiermit sind Leuchtmittel unterschiedlicher Hersteller wirklich vergleichbar. Weniger über die Wattzahl. Auch wenn sich vermeintlich sogenannte „Faustformeln“ zu etablieren scheinen. Hier sei gesagt, dass die LED Technologie weiter in der Entwicklung und die Obergrenze noch nicht erreicht ist (Mehr zu Lumen weiter unten).
  • Ebenso können Sie entscheiden welche Lichtfarbe es sein soll. Dies ist, besonders jetzt bei LED-Leuchtmitteln, auf den ersten Blick verwirrend, im Grunde aber beherrschbar, wenn man folgende Eckdaten beachtet:  Die Lichtfarbe wird i.d.R. angegeben als warmweiss, weiss (neutralweiss) und kaltweiss (tageslichtweiss). Zusätzlich werden die Farbtemperaturen angeben, die eine feinere Unterteilung ermöglichen.
  • Farbtemperaturen:
    • 2200-2500K (Kelvin):    Ultra-warmweiss oder auch HOME-Light genannt
    • 2700K (Kelvin):               warmweiss-extra (normale Glühlampe, im Mittel. Nicht gedimmt)
    • 2950-3300K (Kelvin):    warmweiss (Halogenglühlampe, nicht gedimmt)
    • 4000-4500K (Kelvin):   neutralweiss (häufige Lichtfarbe bei Leuchtstofflampen)
    • 5400-6500K (Kelvin):   tageslichtweiss (kaltweiss, bisher fast nur bei Leuchtstofflampen, auch Energiesparlampen oder Hochdrucklampen (Industrie))
    • über 6500K (Kelvin):     bis zu 12.000K (Skylight, bisher bei Leuchtstofflampen für Sonderanwendungen wie z.B. Aquarien, Terrarien)
  • Jetzt müssen Sie noch wissen, dass lt. EU-Beschluss, alle LED Leuchtmittel 10% mehr Licht abgeben müssen als das bisherige, konventionelle (Glühlampe) Leuchtmittel. Hier liegt der Grund, warum Sie sich nach dem Kauf eines neuen LED Leuchtmittels ggf. „gewundert“ haben, weshalb dieses heller erscheint als das bisher verwendete Leuchtmittel. Als Beispiel:
    • 60W Glühlampe: 730 lm (Lumen, durchschnittlich)
      • entsprechende LED: 806 lm (Lumen)
    • 100W Glühlampe: 1380 lm (Lumen, durchschnittlich)
      • entsprechende LED: 1521 lm (Lumen)
  • Die Tendenz ist eindeutig erkennbar. Je höher die konventionelle Leistung, umso stärker ist die Abweichung im LED Bereich. Wählen Sie ggf. die „Lichtleistung (Lumen)“ des LED Leuchtmittels eine Stufe niedriger.

 

Leuchten (LED-Leuchten):

Als Leuchten bezeichnet die Lichttechnik alle Geräte, die Lampen (Leuchtmittel) aufnehmen, diese mit Energie (Strom) versorgen, das Licht der Leuchtmittel lenken und verteilen und nach außen ansprechend aussehen.

Für alle Leuchten (im allgemeinen Sprachgebrauch als Lampen bezeichnet. Hier besteht leider oft die Unklarheit zwischen Berater und Verbraucher) mit auswechselbaren Leuchtmitteln (Lampen) gelten die schon oben genannten Aspekte.

Neuerdings kommen immer mehr Leuchten an den Markt, die fest eingebaute LED-Leuchtmittel haben. Diese können vom Endanwender nicht selbsttätig gewechselt werden. Grundsätzlich gelten die gleichen Grundsätze wie für die Leuchtmittel. Allerdings können Sie hier nicht nachträglich auf andere Leuchtmittel ausweichen (heller, andere Lichtfarbe) sondern sind auf die vom Hersteller vorgegebenen Daten festgelegt.

Sie können aber im Vorfeld die o.g. Kriterien für Leuchtmittel anwenden, um eine Entscheidung über eine für Sie in Frage kommende Leuchte zu fällen.

By |2017-05-03T14:06:30+00:00Juli 6th, 2016|Diskussion|Kommentare deaktiviert für Licht und die persönliche Wahrnehmung

About the Author: